Der Ngoni ist ein typisches afrikanische Saiteninstrument der aus einen Resonanzkasten der mit Ziegen Fell bezogen ist (oder mit einem Brett bedecken ist) und einem Holzgriff. Die Nylonsaiten sind mit Hilfe eines Ringen fest gemacht parallel zum Griff des Instruments in die Kontinuität des Resonanzkasten.

Der Kamale Ngoni („Instrument der jungen Männer“) hat sechs bis achtzehn Saiten entsprechend der pentatonische Skala mit der Stimme des Musikers, und ist eine Harfe-Laute der Familie der Kora.

Es gibt zwei Hauptvarianten des Kamale Ngoni:

  • der malische Kamale Ngoni der sich mit von links bis rechts spielt, ist mit einer kleinen, halb geöffneten oder bis zum viertel ihrer Größe geöffneten, Calabash montiert. Diese Art N’goni hat ein starken Ton, mit weniger Bass und Rundheit. Die Saitenweite zwischen zwei Reihen ist klein (von 1,5 bis zu 2 cm) was dem Spieler ermöglicht, einfach von einer Reihe bis zur nächsten mit der selben Hand zu greifen.
  • der burkinische Kamale Ngoni wird von rechts bis links gespielt. Er ist üblicherweise mit einer großen, unterschiedlicher Form, drei viertel geöffneter Calabash montiert. Dieser Ngoni bietet ein sehr tieferen und volumvollen Ton geringer Lautstärke. Die Seintenweite zwischen zwei Reihen ist groß (3 bis 5 cm) da die Musiker aus Burkina-faso nie den großen Daumen zwischen zwei Reihen durchführen um die Saiten auf der Gegenseite mit der Hand zu spielen.

Das zusammen Montieren der angebotenen Kamale Ngoni versammelt verschiedene Qualität von Instrumenten.

Unsere Ngoni ermöglichen zwei Spieltechniken. Aus praktischem Grund sind sie dennoch für Rechtshänder montiert, also in der gleichen Spielrichtung wie in Burkina-Faso. Dies verhindert aber nicht das es auch malische Musik spielen kann.

Startseite > Afrikanische Perkussionsinstrumente > Trommeln aus Afrika > Saiteninstrumente

Ngoni - Afrikanische Saiteninstrument kaufen

NGONI
Diese Einkaufskategorie enthält kein Artikel.